Kategorie: Sagen und Geschichten

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise in die Welt der Thüringer Sagen und Geschichten.

Viele überlieferte Erzählungen ranken sich um das Leben Thüringer Landgrafen und Adliger, aber auch um die einfachen Thüringer Bürger, Mägde und Knechte.

Woher kommen eigentlich die Thüringer? Welche Geschichten ranken sich um das Leben diverser Thüringer Landgrafen, Martin Luther, Georg Kresse, Kaiser Barbarossa u.a. und was erzählte und erzählt man sich über die Dunkelgräfin von Hildburghausen, den Prinzenraub in Altenburg oder Doktor Faust in Erfurt?

Aber auch über Orte und Regionen in Thüringen gibt es interessantes zu erfahren. Warum heißen die Zeulenrodaer “Karpfenpfeiffer”, wie und warum wurde die Wartburg erbaut oder was sagt die Sage über die Altenberger Kirche?

Auf vieles geben die folgenden Geschichten und Sagen eine Antwort. Aber vorsicht: Sagen sind nur Geschwister der Wahrheit. Was sie glauben oder nicht überlassen wir ganz Ihrer Phantasie…

Zauberkräuter kochen 0

Zauberkräuter kochen

Im Jahre 1672 hat sich zu Erfurt begeben, daß die Magd eines Schreiners und ein Färbersgesell, die in einem Hause gedient, einen Liebeshandel miteinander angefangen, welcher in Leichtfertigkeit einige Zeit gedauert.   Hernach ward...

Wie Reinhardsbrunn geschirmt ward 0

Wie Reinhardsbrunn geschirmt ward

Der eiserne Landgraf hinterließ einen ältesten Sohn, wieder Ludwig geheißen, außer diesem noch drei Söhne, Hermann, Friedrich, Heinrich, und eine Tochter Jutta.   Ludwigs, des jungen Landgrafen, Gemüt war wieder mild und gütig, wie...

Wie die Wartburg erbauet ward 0

Wie die Wartburg erbauet ward

Über Eisenach, wo der alten Sage nach in grauen Zeiten ein König des Namens Günther soll gesessen haben, dessen Tochter Chrimhilde Etzel, der Hunnenkönig, freite und stattliche Hochzeit allda hielt, hob ragend über alle...

Werke der Buße 0

Werke der Buße

Da Ludwig, Graf von Thüringen, den sie den Springer nennen, Sankt Ulrich zu Sangerhausen das getane Gelübde erfüllt hatte, ergriff ihn und seine Frau Adelheid die Reue über die begangene Untat am Pfalzgrafen Friedrich....

Von Frau Venus und dem wilden Heer 0

Von Frau Venus und dem wilden Heer

Zu denselben Zeiten war es offenbar und landkundig, daß im Hörseelenberg auch ein heidnisch Frauenbild verwünscht worden, die erschien den Leuten voller Huld und lockte sie in den Berg mit buhlerischem Liebeszauber, darum ward...

Von dem Hörseelenberge 0

Von dem Hörseelenberge

Mitten im Thüringerlande, zwischen Gotha und Eisenach, liegt ein hoher, schroffer, kahler Berg, von weitem recht anzusehen wie ein Sarg; dicht an seinem Fuße hin zieht die Eisenbahn, die schneidet durch ein Dorf des...

Vom Inselberg 0

Vom Inselberg

Einer der höchsten Berge des Thüringer Waldes ist der Inselberg. Vor alters schrieben manche seinen Namen Heunselberg und wollten ihn von den Heunen, Hünen, ableiten, andere Emsenberg, weil ein Flüßchen, die Emse, nahe seinem...

Vom edlen Ritter Tannhäuser 0

Vom edlen Ritter Tannhäuser

Da Ludwig der Milde, Landgraf von Thüringen, auf einem Kreuzzug im Morgenlande gestorben war, verließ er keine Kinder, und das Land fiel an seinen Bruder Hermann.   Zu dessen Zeiten blühte in deutschen Landen...

Ursprung der Grafen von Schwarzburg 0

Ursprung der Grafen von Schwarzburg

Viele wollen den Ursprung und die Abkunft der alten Grafen von Schwarzburg vom heiligen Günther nicht gelten lassen.   Ein Verwandter und Heerführer des großen Sachsenherzogs Wittekind, genannt Wittekind der Schwarze, soll deren Ahnherr...

Thalmann von Lunderstedt 0

Thalmann von Lunderstedt

Thalmann von Lunderstedt lebte in Feindschaft mit Erfurt, der Hauptstadt von Thüringen.   Einmal wurde dieser Ritter von seinen Feinden zwischen Jena und Kahla an der Saal bei dem Rothenstein hart bedrängt, also daß...

Sündliche Liebe 0

Sündliche Liebe

Auf dem Petersberge bei Erfurt ist ein Begräbnis von Bruder und Schwester, die auf dem etwas erhabenen Leichensteine abgebildet sind.   Die Schwester war so schön, daß der Bruder, als er eine Zeitlang in...

Sophias Handschuh 0

Sophias Handschuh

Als Landgraf Ludwig auf der Fahrt zum Heiligen Lande gestorben, die heilige Elisabeth mit ihren Kindern durch ihren Schwager Heinrich Raspe schmachvoll von der Wartburg vertrieben war, dem dafür auch kein Segen blühte, denn...

So viel Kinder als Tag' im Jahr 0

So viel Kinder als Tag’ im Jahr

Eine Meile vom Haag liegt Loosduynen (Leusden), ein kleines Dorf, in dessen Kirche man noch heutigestages zwei Taufbecken zeigt mit der Inschrift: “In deze twee beckens zyn alle deze kinderen ghedoopt.”  Und auf einer...

Sage von Irminfried, Iring und Dieterich 0

Sage von Irminfried, Iring und Dieterich

Der Frankenkönig Hugo (Chlodwig) hinterließ keinen rechtmäßigen Erben außer seiner Tochter Amelberg, die an Irminfried, König von Thüringen, vermählt war.   Die Franken aber wählten seinen unehelichen Sohn Dieterich zum König; der schickte einen...

Sage von der Rod’schen Möhre 0

Sage von der Rod’schen Möhre

Anno 1450 soll ein Streit des Probstes von Klosterroda mit der Stadtgemeinde wegen der Baugerechtigkeit ausgebrochen sein.   Der Probst rief den Grafen Heinrich zu Gera um Hilfe. Und als dieser mit seinem Heer...

Reinhartsbrunn 0

Reinhartsbrunn

Als Landgraf Ludwig nach Rom zog und vom Papst Buße empfangen hatte für seine und seines Weibes Sünde, war ihm aufgelegt worden, sich der Welt zu begeben und eine Kirche zu bauen in Unser...

Mühlhäuser Brunnen 0

Mühlhäuser Brunnen

Bei und zu Mühlhausen sind Brunnquellen, die sind weit und breit berühmt. Eines dieser Wasser heißt die Breitsülze und entspringt nordwestlich eine halbe Stunde von der Stadt am Herbstberge.   Die Sage geht, daß...

Simple Share Buttons