Gotha in Thüringen

Blick auf Gotha

Residenzstadt

Gotha liegt im Süden des Thüringer Beckens. Etwas südwestlich von Gotha beginnt der Thüringer Wald.

Die Stadt wurde erstmalig 775 erwähnt.

Gotha ist eine sehr geschichtsträchtige Stadt, so war sie von 1640 bis 1920 Hauptstadt des Herzogtums Sachsen-Gotha. Außerdem wurde die SPD 1875 in Gotha gegründet.

Ebenfalls in Gotha begründet wurde das deutsche Versicherungswesen im Jahre 1820 mit der Gothaer Versicherung.

Schloss Friedenstein in Gotha

In der Vergangenheit befand sich Gotha in Rivalität zu Weimar, dem anderen Zentrum der ernestinischen Dynastie. Während Weimar das künstlerische Zentrum wurde, wurde Gotha ein naturwissenschaftliches Zentrum, wovon heute unter anderem das Naturkundemuseum und die Sternwarte Gotha zeugen.

Das barocke Schloss Friedenstein dominiert das Stadtbild. Es war früher ein Sitz des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha, welches eng mit dem englischen Königshaus verwandt ist und die Könige von Belgien und Bulgarien stellt bzw. stellte.

Naturkundemuseum Gotha

Direkt vom Schloss aus gelangt man entlang der Wasserkunst in die historische Altstadt und zum Rathaus. Ausgehend vom Hauptmarkt erblickt man schon die Stadtkirche St. Margarethen auf dem Neumarkt. Die zweite große Kirche Gothas ist die gotische Augustinerkirche, mit barocker Ausstattung, in der Martin Luther mehrmals predigte. An die Kirche schließt sich das älteste Augustinerkloster Thüringens an.

Weitere Sehenswürdigkeiten Gothas sind die Orangerie mit dem Schloss Friedrichsthal am Rande des Schlossparks und die Thüringerwaldbahn, mit der man auch zur Pferderennbahn auf dem Boxberg gelangt.

Lage und Umgebung

Lage_GothaGotha liegt im Süden des Thüringer Beckens. Orte in der Umgebung sind:

Günthersleben | Wechmar | Mechterstädt | Sonneborn | Goldbach | Ballstädt | Molschleben | Bad Langensalza | Erfurt | Friedrichroda

Sehenswürdigkeiten

Schloss Friedenstein | Museum für Volkskunde | Kasematten | Ekhof-Theater | Naturkundemuseum | Tivoli | Wasserkunst | Altstadt | Rathaus | Augustinerkloster | Parkanlagen | Schloss Friedrichsthal | Orangerie

Erholung und Wandern

Seeberg

Ein beliebtes Ausflugsziel für die Gothaer, aber natürlich auch für Besucher der Stadt, ist der Seeberg mit seinen beiden Teilen. Der vordere, der Kleine Seeberg (358 m NN), ist am günstigsten über den Fußweg hinter dem Eisenbahnviadukt zu erreichen. Nach einem kurzen Fußweg gelangt man zum Gothaer Tierpark mit seinen mehr als 100 Tierarten. Für Wanderfreunde lohnt sich der kurze, aber steile Aufstieg zum Gasthaus "Alte Sternwarte", das nach langjähriger Rekonstruktion 1996 wiedereröffnet wurde. Von der Geschichte des Gebäudes zeugt heute nur noch der Name - 1789/91 entstand an dieser Stelle die älteste deutsche Sternwarte. Nach einer etwa 3km langen Wanderung über den Seebergkammweg erreicht man den Großen Seeberg (406 m NN), der über einen langen Zeitraum der militärischen Nutzung vorbehalten war. Sehenswert ist neben einer floristisch reizvollen Landschaft der Einblick in die geologischen Verhältnisse auf dem Großen Seeberg. Schon im 11. Jahrhundert wurde in den "Kammerbrüchen" der Sandstein für die Wartburg gebrochen. Auch der Berliner Reichstag entstand aus Stein des Seebergs.

Boxberg

Zu den beliebtesten Ausflugszielen um Gotha gehört zweifellos der Boxberg, den man nach 15 Min. Fahrt mit der Thüringerwaldbahn erreicht. Seit 1842, also über 150 Jahren, finden auf dem Gelände Pferderennen statt. Bereits im Jahre 1878/79 wurde unter Förderung des Gothaer Herzogshauses der Mitteldeutsche Rennverein gegründet. Die Rennbahngebäude sind eine architektonische Meisterleistung und stehen als Ensemble unter Denkmalschutz. Die Rennbahnanlage ist die einzige ihrer Art in ganz Thüringen und zählt sich zu Recht zu den schönsten in Deutschland. Nach einem kurzen Spaziergang von der Rennanlage gelangt man zum "Thüringer Waldblick". Von diesem Aussichtspunkt präsentiert sich der westliche Teil des Thüringer Waldes mit dem Inselsberg als eindrucksvolles Panorama.

Veranstaltungen und Feste

Gothardusfest | Herbstmarkt | Gothaer Shoppingnacht | Tierparkfest | Barockfest

Tourist-Information Gotha / Gothaer Land

TouristinformationTourist-Information Gotha / Gothaer Land

99867 Gotha
Hauptmarkt 33

Telefon: 03621/ 510 450
Telefax: 03621/ 510 459

Servicezeiten:*

Montag - Freitag 10.00 - 18.00 Uhr
Samstag 10.00 - 15.00 Uhr
Sonntag (Mai - Sept.) 10.00 - 14.00 Uhr

* Angaben ohne Gewähr

Thüringen.website

Thüringen.website

Thüringen entdecken mit vielen tollen Thüringen Info's können Sie hier auf Ihrem Portal für Erholung, Urlaub, Reisen und Hotels in Thüringen. Erfahren Sie Neuigkeiten über den Thüringen Tourismus und besuchen Sie das Reise- und Urlaubsland Thüringen. Viel Spaß wünscht das Team von www.thueringen.website.

5 Responses

  1. 1. November 2017

    […] | Gräfentonna | Döllstädt | Herbsleben| Erfurt | Bad Tennstedt | Kirchheiligen | Schlotheim| Gotha | Körner | Tüngeda | […]

  2. 5. November 2017

    […] Städte wie Erfurt, Arnstadt und Gotha laden Sie in der Kulturlandschaft des Thüringer Beckens ebenso ein wie die weiten fruchtbaren […]

  3. 5. November 2017

    […] Eisenach, Wartburg, Creuzburg, Tenneberg, Waltershausen, Leuchtenburg, Stadtroda, Orlamünde, Gotha, Jena, Kapellendorf, Roßla, Weimar, Wachsenburg, Dornburg, Camburg, Buttstädt, Arnshaugk, Weida […]

  4. 5. November 2017

    […] waren zeitweise in bis zu zehn Einzelstaaten aufgespalten, davon hatte im 17. Jahrhundert Sachsen-Gotha (mit Ernst dem Frommen), im 18. Jahrhundert Sachsen-Weimar–Eisenach die […]

  5. 5. November 2017

    […] – Mühlburg (704) bei Mühlberg im Landkreis Gotha, gilt als ältestes noch erhaltenes Bauwerk in Thüringen – Wachsenburg (932) in der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons