Saalfeld in Thüringen

Rathaus Saalfeld Thüringen

Feengrottenstadt

Saalfeld liegt im Tal der Saale, die der Stadt einst ihren Namen gab, in etwa 235 Metern Höhe.

Südwestlich der Stadt beginnt das Thüringer Schiefergebirge mit über 500 Meter hohen Bergen am Stadtrand. In südlicher Richtung liegt das Tal der Saale bzw. ihrer Nebenflüsse Loquitz und Sormitz. Diese Täler sind tiefe, enge Täler, die landschaftlich sehr reizvoll sind.

Darüber hinaus liegt im Südosten der Stadt das Talsperrensystem „Saalekaskade“, welches sich entlang der Saale bis nach Bad Lobenstein erstreckt und mit der Bleilochtalsperre und der Talsperre Hohenwarte die größten Talsperren Thüringens und zwei der größten Talsperren Deutschlands beinhaltet.

Schloss Saalfeld Thüringen

Saalfeld in Thüringen wurde im Jahre 899 erstmals urkundlich erwähnt und gehört damit zu den ältesten Gründungen Ostthüringens. Als 1071 der Kölner Erzbischof Anno II. hier ein Benediktinerkloster gründete, entwickelte sich der Ort schnell zum kirchlichen Machtzentrum des östlichen Thüringens. Schon 1180 erhielt Saalfeld als vierter Ort in Thüringen das Stadtrecht. 1363 wurde die Stadtmauer errichtet, ein erstes Rathaus gab es 1389.

Im Jahre 1677 begannen die Hezöge Bernhard und Albrecht von Sachsen-Gotha mit der Errichtung des Schlosses in Saalfeld. Es sollte aber bis 1720 dauern, ehe der Bau fertigestellt wurde. Heute ist im Schloss Saalfeld der Sitz der Verwaltung des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt untergebracht, der Schlosspark ist jedoch we von alters her für jederman zugäglich.

Saaltor in Saalfeld Thüringen

Das Rathaus am Marktplatz entstand nach dem Stadtbrand von 1517 in der Zeit zwischen 1529 und 1537 und gilt als eines der bedeutendsten Renaissance-Rathäuser Thüringens.

Bedeutendste Sehenswürdigkeit sind die „Feengrotten“, ein ehemaliges Alaunschieferbergwerk, in dem die Natur ein faszinierendes Wunderwerk aus Tropfsteinen und vielfarbigen Mineralen geschaffen hat.

Durch die nachträgliche Anlage von kleinen Wasserbecken in der Grotte wirken die Farben und Spiegelungen besonders effektvoll. Im Guinness-Buch der Rekorde sind sie als „die farbenreichsten Schaugrotten der Welt“ vermerkt.

Die Feengrotten sind eine der ältesten touristisch erschlossenen Höhlen der Welt.

Lage und Umgebung
Lage Saalfeld Reisen Hotel Urlaub und Erholung in ThüringenSaalfeld liegt im Tal der Saale in Thüringen. Orte in der Umgebung sind:
Sitzendorf | Schwarzburg | Unterweißbach | Oberweissbach | Cursdorf | Rohrbach | Meura | Bad Blankenburg | Rudolstadt | Schwarza | Kamsdorf | Kaulsdorf
Sehenswürdigkeiten
Hoher Schwarm | Stadttore | Innenstadt | Liden (ehem. Fleischbänke) | Johanneskirche | Park und Villa Bergfried | Rathaus | Markt-Apotheke | Schlösschen Kitzerstein | Kulmberg | Stadtmuseum | ehem. Residenzschloss | Kath. Kirche | Gertrudiskirche | Feengrotten
Erholung und Wandern

Wanderwege

Saale Radweg

Rundwanderweg Bergfried

Ausflugsziele

Besucherbergwerk Kamsdorf

Blankenburger Tor

Bootsverleih Saalthal

Bowlingbahn Gorndorfer Treff

Burgruine Hoher Schwarm

Darrtor

Haflinger Gestüt und Reiterhof Meura

Hiltmannsches Haus

Hochseilgarten

Saalfelder Feengrotten

Schützenmuseum

Veranstaltungen und Feste
Frühlingsfest | Zunftmarkt | Hoffest | Sommerfest | Volksfest | Stadtfest | Bierfest | Kirmes
Tourist-Information Saalfeld

TouristinformationTourist-Information Saalfeld

Markt 6 · D-07318 Saalfeld

Tel.: +49 (0) 36 71/ 52 21 81

Fax: +49 (0) 36 71/ 52 21 83

Öffnungszeiten*

Montag - Freitag 09.00 Uhr - 18.00 Uhr

Samstag 09.00 Uhr - 13.00 Uhr

Sonntag geschlossen

zusätzlich an allen Feiertagen (außer 25.,26.12. und 01.01.)10.00 Uhr - 13.00 Uhr

*Angaben ohne Gewähr

Akos

Thüringen.website

Entdecke Thüringen von seinen schönsten Seiten auf deinem Portal für Erholung, Urlaub, Reisen und Hotels in Thüringen. Viel Spaß wünscht dir das Team von www.thueringen.website.

10 Antworten

  1. 26. Oktober 2017

    […] Saalfeld | Sitzendorf | Unterweißbach | Rohrbach | Oberweißbach | Meura | Cursdorf | Königsee | Ilmenau | Oberköditz | Bad Blankenburg | Paulinzella | Rudolstadt […]

  2. 26. Oktober 2017

    […] | Teichel | Großkochberg | Uhlstädt | Orlamünde | Schwarza | Bad Blankenburg | Saalfeld | Unterwellenborn | Schwarzburg | Sitzendorf | Paulinzella | Ehrenstein | Stadtilm | Kleinhettstedt […]

  3. 28. Oktober 2017

    […] | Blankenstein | Ebersdorf | Burgk | Saalburg | Ziegenrück | Lehesten | Saalfeld | […]

  4. 28. Oktober 2017

    […] | Oberköditz | Königsee | Sitzendorf | Schwarzburg | Unterweissbach | Oberweissbach | Saalfeld | Rohrbach | Meura | Schwarza | Rudolstadt | […]

  5. 4. November 2017

    […] | Reinstädt | Remptendorf | Renthendorf | Rudolstadt | Röttelmisch | Saalburg-Ebersdorf | Saalfeld | Scheiditz | Schkölen | Schleifreisen | Schleiz | Schwarzburg | Schöngleina | Seitenroda | Serba […]

  6. 4. November 2017

    […] | Reinstädt | Remptendorf | Renthendorf | Rudolstadt | Röttelmisch | Saalburg-Ebersdorf | Saalfeld | Scheiditz | Schkölen | Schleifreisen | Schleiz | Schwarzburg | Schöngleina | Seitenroda | Serba […]

  7. 5. November 2017

    […] Die schon erwähnte Thüringische Eisenbahn-Gesellschaft eröffnete in jenen Jahren nur 1867 die Strecke von Erfurt nach Arnstadt, das damals zum Fürstentum Schwarzburg–Sondershausen gehörte. Es folgen 1870 die Querverbindung Gotha-Mühlhausen-Leinefelde und 1871 die Strecke von Gera über Triptis nach Saalfeld. […]

  8. 5. November 2017

    […] – Wartburg (1067) bei Eisenach – Kloster Paulinzella (1103) bei Rottenbach im Landkreis Saalfeld–Rudolstadt – Erfurter Dom (1154) in Erfurt – Runneburg (um 1160) in Weißensee im […]

  9. 16. Mai 2018

    […] ganz Sachsen-Hildburghausen, dessen Herzog als Ersatz Sachsen-Altenburg zugesprochen bekam, und den Saalfelder Teil von Sachsen-Coburg-Saalfeld, das dafür mit Sachsen-Gotha in Personalunion zum Doppelherzogtum […]

  10. 16. Mai 2018

    […] Seit über einhundert Jahren wird in diesem Gebirge in der Mitte Deutschlands gewandert. Und das nicht ohne Grund: Der Rennsteig, ein attraktiver Höhenwanderweg, verläuft über 130 Kilometer durch den Naturpark – eine reichhaltige Kulturlandschaft zwischen Eisenach, Sonneberg und Saalfeld. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thüringen

Simple Share Buttons
LiveZilla Live Chat Software