Thüringer Sauerbraten

Ebenfalls ein Klassiker der Thüringer Küche ist der Sauerbraten. Dieser wird eingelegt in eine Bieressigmarinade und dann mit Speckstreifen gespickt. Dazu natürlich die heißgeliebten Thüringer Klöße.

Thüringer Sauerbraten Zutaten für 4 Personen:
  • 1 kg gut marmoriertes Rindfleisch
  • 150 g fetter Speck, in Streifen
  • 2 EL Bratfett
  • 2 EL Mehl
  • 50 g Butter
  • 1 Becher saure Sahne
  • Gewürzmischung, bestehend aus: schwarzem Pfefer (gestoßen), Wacholderbeeren und Nelken (gestoßen), Salz, Knoblauch (zerdrückt), Pfeffer- oder Soßenkuchen

Für die Marinade:

  • 1 1/2 Liter Essig (am besten Bieressig)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 8 Nelken

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Essig mit dem Lorbeerblatt und den Nelken erhitzen und kurz aufkochen lassen. Dann abkühlen lassen und die Gewürzmischung dazugeben.

In einer Schüssel oder einem Topf die Zwiebelscheiben auf dem Boden verteilen und das Fleisch obenauf legen. Nun mit der Essigflüssigkeit aufgießen, bis alles gut bedeckt ist. Im Kühlschrank das Fleisch 1 Tag lang marinieren lassen.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen. Nun mit einem spitzen Messer Taschen in das Fleisch schneiden und dünne Speckstreifen hineingeben. Alternativ können die Speckstreifen auch mit einer Spicknadel eingezogen werden.

Das so vorbereitete Rindfleisch nun in heißem Fett rundum scharf anbraten. Die abgetropften Zwiebelringe dazugeben und ebenfalls mitdünsten. Zum Schluß je eine Tasse heißes Wasser und durchpassierte Essigmarinade hinzugeben und den Sauerbraten nun ca. 2 Stunden bei geschlossenem Deckel schmoren lassen. Ab und zu mit Bratenfond übergießen und verlorene Flüssigkeit ersetzen.

Aus zerlassener Butter und dem Mehl eine Mehlschwitze herstellen und mit einer Tasse Wasser und einer Tasse der Essigmarinade ablöschen. Dies und die saure Sahne zum Thüringer Sauerbraten hinzugeben und weiter fertig schmoren.

Zum Schluss wird der Fond durch ein Sieb passiert und die Sauce mit Pfeffer- bzw. Soßenkucken nochmals angedickt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Zu diesem Gericht werden traditionell Thüringer Klöße und Apfelrotkohl gereicht.

Unser Tipp: Sollte der Thüringer Sauerbraten etwas zu sauer geraten sein, läßt sich dies durch Zugabe von Zucker leicht wieder neutralisieren. Dies gilt für alle Rezepte, in denen Essig verwendet wird.

Zubereitungszeit: ca. 60 Min. (1 Tag zum marinieren)

Thüringen.website

Thüringen.website

Thüringen entdecken mit vielen tollen Thüringen Info's können Sie hier auf Ihrem Portal für Erholung, Urlaub, Reisen und Hotels in Thüringen. Erfahren Sie Neuigkeiten über den Thüringen Tourismus und besuchen Sie das Reise- und Urlaubsland Thüringen. Viel Spaß wünscht das Team von www.thueringen.website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons